Margret Waldrich Markt in Rödental

Einsatz für Menschen - über das Leben hinaus

Margret Waldrich ist im 89. Lebensjahr am 31. Oktober 2018 verstorben. Von Anfang an hat sie unseren Club unterstützt, kein Konzert, kein Markt, bei dem sie fehlte und stets auch noch eine Gruppe Freundinnen mitbrachte.

Sie hatte verfügt, schöne und wertige Dinge aus ihrem Haushalt den Coburger Soroptimistinnen zu vererben, um diese zu verkaufen und die Erlöse einem sozialen Zweck zuzuführen. Es handelte um Glas, Keramik, Taschen, Leder, Schirme, Kleidungsstücke und viel, viel kostbares Leinen für den Tisch.

Wohin damit? Für unsere zwei Traditionsveranstaltungen Vierzehnheiligen-Förderkonzert und Herbstmarkt in der Orangerie von Schloss Rosenau waren die Sachen nicht geeignet, ebenso nicht für unser 1. Sommerfest in der Orangerie.

Zum lange Aufheben waren die Erbstücke auch nicht gedacht, so waren wir froh, dass wir das Werk 2  der Firma Denk-Keramik während der Werksferien am 9. August 2019 als Verkaufsort nutzen konnten. Viele Clubschwestern halfen mit beim Aufbau (1 Tag), Verkauf (1 Tag) und beim Aufräumen (1 Tag).

Wir bauten gemeinsam mit Freundinnen von Margret Waldrich einen sehr schönen, lockeren Markt auf. Unsere ersten Kunden am Markttag waren Marco Steiner, Bürgermeister von Rödental, und Dr. Sven Hauschke, Leiter der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Mit Freude begrüßten wir auch Joachim Waldrich mit Frau Daria und Sohn Leo-Benjamin. Insgesamt war der Markt sehr gut besucht, die Stimmung sehr fröhlich und am Ende des Tages konnten wir uns über 5450€ Reingewinn freuen, diesen Betrag stockte der Sohn von Margret, Joachim Waldrich noch um 700€ auf, so dass wir für unser "Eltern-Mentis-Mentorenprojekt jetzt 6150€ haben. Im Vorfeld hatte unser Club einstimmig das Projekt diskutiert und beschlossen, für welches die Gesamtsumme verwendet werden wird für:

Die 6150€ bekommt MENTOR Lesespaß Coburg e.V., um erstmalig ein Treffen für alle organisieren zu können, für Mentoren, Sprachpaten, Lesekinder, Sprachpatenkinder und Eltern. MENTOR Lesespaß Coburg e.V. arbeitet aktuell mit 260 Mentoren und 130 Sprachpaten. Die Arbeit ist bundesweit anerkannt wichtig. - Das Projekt wird mit Beginn des Schuljahres 19/20 geplant und wird 2020 in Coburg stattfinden. Die Durchführung liegt in den Händen von MENTOR Lesespaß, dessen Vorsitzende  Dr. Helga Brachmann seit vielen Jahren Coburger Clubschwester ist.

SI Coburg und MENTOR Lesespass haben das Ziel, dass das Projekt keine Eintagsfliege bleibt, sondern sich im Zweijahrestakt wiederholt. Dafür gilt es Sponsoren zu finden. Dies hat MENTOR Lesespaß Coburg e.V. bereits auf seinem Fokus.

(Maria Denk)




Top